#LeaveNoOneBehind: Jetzt mitmachen

Bei den Aktionstagen könnt ihr vor Ort aktiv werden, wenn ihr euch an die Corona-Beschränkungen haltet. Es gibt darüber hinaus aber noch viele Möglichkeiten, sich einzubringen. Einige davon zeigen wir euch hier:

1. Setzt ein Zeichen mit #LeaveNoOneBehind
Hängt gerne Banner mit #LeaveNoOnebehind aus dem Fenster oder schreibt mit wasserlöslicher Kreide den Hashtag auf die Straße. Ihr findet viele kreative Beispiele unter #Leavenoonebehind in den sozialen Medien.

2. Schreibt euren Abgeordneten
Leider fehlt es am politischen Willen im Bundestag und bei vielen Landtagsabgeordneten, sich für würdige Bedingungen an den Außengrenzen einzusetzen. Das müssen wir ändern. Deswegen haben wir Tools mit denen ihr sehr einfach die Bundestagsabgeordneten aus eurem Wahlkreis, aber auch die Landtagsabgeordneten aus euren Bundesländern anschreiben könnt. Klickt dazu einfach auf diesen Link: (act.leavenoonebehind2020.org)

3. Werbt für die Spendenaktion, damit Organisationen vor Ort Geld bekommen und spendet
Über unsere Spendenseite gehen die Gelder den “Stiftungsfonds Zivile Seenotrettung”, der unter anderem von Sea-Watch und der Seebrücke verwaltet wird. 100% der Gelder aus dieser Spendenaktion werden Organisationen vor Ort zur Verfügung gestellt.

4. Petition unterschreiben und Newsletter abonnieren
Unter diesem Link könnt ihr die Petition unterschreiben. Achtet dabei darauf, dass ihr Mailneuigkeiten aktiviert, damit ihr über aktuelle Aktionen der Kampagne informiert sein.
Wenn ihr die Petition schon unterschrieben habt, könnt ihr den Link auch an alle Leute, die ihr kennt verschicken. Außerdem haben wir auch einen Extra-Newsletter, den ihr hier abonnieren könnt.

5. beteiligt euch an der #IchHabWasÜber Challenge
Wir alle haben Dinge zu Hause, die wir nicht mehr brauchen. Jetzt könnt ihr sie für den guten Zweck einsetzen. Alle Informationen dazu, findet ihr hier.

6. Macht mit bei “Evakuierung anzetteln”. Ihr braucht nur 5 Minuten und einen Drucker
Unter diesem Link findet ihr eine Druckvorlage für eine Zettelaktion. Druckt es aus, schneidet es an und hängt es im Hausflur und anderswo auf.

7. Folgt uns in den sozialen Medien
Folgt gern unseren Accounts auf instagram, Twitter oder facebook und teilt unsere Beiträge. Es lohnt sich natürlich auch den Accounts von Europemustact (ig,fb,tw), Seebrücke(ig,fb,tw) oder Sea-Watch (ig,fb,tw) zu folgen.

8. Schaut euch um nach anderen Aktionsideen

Es gibt sehr viele zusätzliche Aktionsideen, zum Beispiel hier auf der Aktionsseite der Seebrücke.